Yes to Life!

Durch einfache, auf unsere Chakras einwirkende Übungen und Techniken, können wir unser Energiesystem so richtig in Schwung bringen. Auch stärkt die Achtsamkeit auf den Energiefluss in unserem Körper unser körperliches Bewusstsein sowie unsere natürliche Intuition. Durch die Chakra-Aktivierung können wir energetische Blockaden auflösen und ein generelles Wohlbefinden bei uns selbst beobachten. Die Chakra-Lehre ist ein Zweig der ganzheitlichen Heilungsmethoden, denen gemäβ allen Krankheitssymptomen eine Ursache zugrunde liegt. Was heiβt, dass Krankheiten durchaus durch langfristig gehegte  Emotionen wie Ӓrger, Trauer, Reue etc. ausgelöst werden können.

Weil Geist, Körper und Seele eine untrennbare Einheit bilden, geht die Energiearbeit den seelischen Ursachen der Beschwerden auf den Grund. Dem Übel wird sozusagen von der Wurzel aus zugesetzt, damit sich wie bei einem Baum  Stamm und Krone in ihrer ursprünglichen Stärke und Kraft entfalten können. Unser erstes Chakra ist das Wurzelchakra. Seine zentralen Themen sind unser Lebens-, ja, unser Überlebenswille. Stabilität. Urvertrauen. Sicherheit. Erdung. Hier ist der Sitz der ursprünglichen Lebensenergie, der mit unserer Lebensbejahung zu tun hat. Das Wurzelchakra liegt im Beckenbereich.

Du kannst es durch Handauflegen stimulieren. (lege deine Hände links und rechts in die Leistengegend auf, richte deine Aufmerksamkeit auf die wohltuende Wärme) Vielleicht spürst du eine Reaktion, ein Kribbeln, vielleicht erhitzt sich dein Beckenbereich, was spürst du? Verweile, bis das Gefühl sich harmonisiert. Spürst du nichts? Auch gut. Wenn du zur Zeit Ӓngste hast, kannst du mit einer Stimulierung des Energieflusses in diesem Bereich eine positive Wirkung erzielen, wenn Kleinigkeiten dich umhauen, wenn du bei Schwierigkeiten gleich den Boden unter den Füβen verlierst. Wenn du dich schlapp und energielos fühlst, wenn du kalte Hände und Füβe hast. Visualisiere einen Baum, dessen Wurzeln Kraft aus der Erde schöpfen. Bist du fest verwurzelt, dann kann der Sturm kommen. Ein schwieriges Gespräch, eine Trennung, Schulden. Wohl rüttelt der Sturm an dir, doch bringt er dich nicht mehr so leicht aus der Fassung.

Der flow im Wurzelchakra Bereich wirkt auch wohltuend auf deine Verdauung ein, auf Beschwerden bei Ischiasproblemen und sonstigen Schmerzen im Kreuzbereich. Aufgrund seiner anregenden Wirkung ist vor dem Einschlafen von seiner Aktivierung abzuraten, ansonsten kannst du dein Wurzelchakra jederzeit stimulieren, und dies auf spielerische Weise in deinen Alltag integrieren. Seine Farbe ist Rot. Sprechen dich seine Themen an, so umgib dich mit roten Farben! Trage einen roten Schal, lege eine rote Tischdecke auf. Sei einfallsreich! Visualisiere beim Handauflegen ein feuerrotes Mohnblumenfeld, ein knallrotes Feuer. Hab Spaβ dabei!

Besonders die Naturverbundenheit kommt der Stärkung des ersten Chakras, Quelle der Lebensenergie, zugute, weil wir aus diesem Bereich die meiste Energie von der Erde aufnehmen. Gehe hinaus in die Natur! Du kannst dein Wurzelchakra bereits dadurch anregen, dass du regelmäβig Spaziergänge an der frischen Luft unternimmst. Verbinde dich mit der Erde, lehn dich an einen Baum, arbeite im Garten. Sei körperlich aktiv, weil regelmäβige Bewegung dir gut tut. Übe ein Sportart aus, die Spaβ macht. Massiere und knete deine Fuβsohlen, bis sie warm sind, gehe öfters barfuβ.

Auch kannst du zur Stärkung deines Wurzelchakras Heilmittel aus der alternativen Medizin anwenden. Zum Beispiel kannst du die dem Chakra entsprechenden Steine (Rubin, Hämatit, Granat) auf dein Becken legen und spüren, wie sie sich in diesem Bereich erhitzen. Oder sie an einer Halskette, oder als Handschmeichler in deiner Hosentasche tragen. Du kannst die ätherischen Öle Zeder, Zypresse, Rosmarin und Nelkenöl einsetzen. In Duftlampen. Oder Öl, das du am liebsten riechst, auf ein Taschentuch tröpfeln und am Arbeitsplatz daran riechen. Gib es in dein Badewasser ein. Sei kreativ! Heilpflanzen wie Lindenblüten, Holunder und Baldrian regen das Wurzelchakra ebenfalls an, trinke Lindenblüten- und Holundertee!

Auch Ingwer aktiviert den Energiefluss im Wurzelchakra, würze deine Speisen damit, deinen Tee. All diese Methoden sind leicht in deinen Alltag zu integrieren. Wähle einfach die aus, die dir am meisten Spaβ bereiten. Und genieβe wieder einmal einen erdbeerroten Sonnenuntergang!

Linda Graf


Mady Lutgen

Mady is looking back on 18 years of experience in the Luxembourgish media world. She quit her job at Revue to launch an online magazine in which importance will be given to what makes us feel good – inside and out.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *