Foodporn Doheem

Ouschtere steet virun der Dier an d’Restaurante sinn nach ëmmer zou. Mir kachen andauernd doheem a esou lues ginn eis d’Iddien aus an och d’Loscht fir ze kachen. Dofir hunn mir eis d’ Chefkächin Yvonne Fries heem bestallt, wat lescht Joer bei der Fernsehshow “The Taste” matgemeet huet. Mir kache fir iech en super Ouschtermenü, deen dir ganz einfach doheem nokache kënnt.

D’Yvonne huet säi Know How vun der wuel bekanntster Kächin vu Lëtzebuerg gesammelt an zwar huet hatt ganz laang beim Léa Linster geschafft. Dono huet hatt sech selbstänneg gemaach als Privat-an Eventkächin. Lescht Joer huet hat bei der däischter TV Show “The Taste” matgemaach an ass formidabel 2. ginn. Wunne mécht hatt zu Saarbrécke ma hatt ass och vill zu Lëtzebuerg ënnerwee, schafft gär mat eise Produiten a fillt sech hei immens wuel.

Et kann een d’Yvonne ganz einfach fir sech doheem buchen. Hatt kacht scho fir zwee Leit an der Zuel no uewen ass keng Grenz gesat. Am beschte kontaktéiert een hatt via säin Internetsite: www.avecyvonne.de. Dono féiert hatt ee Gespréich mat engem wat een sech vu Menü virstellt. D’Yvonne ass spezialiséiert op Mieresfriichten, ma och en selwergemaache Cordon Bleu oder soss alles vu Wonschplate kann hatt fir iech doheem zauberen. Hatt bréngt Tutti Quanti souguer de Wäi mat inklusiver gudder Laun an dat bescht, hatt mécht souguer och nach d’Spull. Wann dir en grousst Fest plangt, kann hatt och d’Service Personal matbréngen. Awer och fir en Familljenfest am klenge Krees ass hatt genau dat Richtegt, well hatt d’Kanner an d’Kache mat abënnt. An wann dir wëllt, kënnt dir natierlech och matkachen an iech gutt Tipps vun him gi loossen.

Mir waren op alle Fall begeeschtert a géifen d’Yvonne all Mënsch recommandéieren. Mir hate vill Spaass, d’Iessen war grandios a mir hunn eis gefillt wéi am beschte Restaurant vun der ganzer Welt an dat bei eis doheem, besser geet nik.

 

Mir hunn fir iech en Ouschtermenü gekacht, deen dir ganz einfach nokache kënnt mat der passender Wäinpropositioun dobäi.

 

 

Vorspeise: Maracuja-Knoblauch-Schwertfisch mit lauwarmen Spargelsalat

Zutaten:

1 Maracuja

2 Knoblauchzehen

2 Kleine Schwertfischsteaks (fingerdick)

3 EL Sojasauce 4 Stangen Spargel Weiß

1 Schalotte

Eine Handvoll grüne Erbsen

4 Kirschtomaten halbiert

1 Kleines Bund Schnittlauch

Klein geschnitten 50gr Butter

2 EL weißer Balsamico

Salz Zucker Rosa Pfeffer

 

Zubereitung:

Den Schwertfisch in einer Mischung aus Maracuja, fein gewürfelter Knoblauch und Sojasauce marinieren. In einem kleinen Topf 2-3 cm Wasser, so dass der Spargel später bedeckt ist, eine gute Prise Salz und eine gute Prise Zucker dazu und die 50gr Butter, das ganze einmal aufkochen. Währenddessen den Spargel schälen und in drei gleich große Stücke schneiden, im vorbereiteten Topf bissfest abkochen. Wenn der Spargel fertig ist, die Brühe und die Spargelstücke in eine Schüssel geben, Schalotten, Erbsen, Kirschtomaten, Schnittlauch und ein TL rosa Pfeffer dazu. Das Ganze mit Salz abschmecken. Eine beschichtete Pfanne mit Olivenöl erhitzen, den Schwertfisch von beiden Seiten leicht salzen und scharf anbraten bis er eine leichte Kruste hat. Den Fisch wenden, danach die Pfanne von der Platte nehmen mit dem restlichen Sud ablöschen und etwas ziehen lasse. Der Fisch soll nicht ganz durch sein. Den lauwarmen Salat mit dem Sud in einem tiefen Teller geben und den Schwertfisch darauf anrichten. Ich habe den Fisch mit etwas Kresse dekoriert.

 

 

 

Hauptgang: Lammcarree mit Bärlauchpolenta, Kräuterpaste und Kräutersalat

Zutaten:

600gr Lammcarree

Für Polenta:

80gr Polenta

200ml Prosecco

200ml Sahne

60gr Parmesan gerieben

1 Schalotte fein gewürfelt

1 Stück Butter (ca. 20gr)

50gr Bärlauch gehackt

Salz

Für die Paste:

10gr Minze

40gr Petersilie glatt

20gr Koriander

50gr Pistazien leicht angeröstet

4 EL Olivenöl

Abrieb einer Zitrone (+ ein Spritzer Zitrone)

Salz

 

Lamm:

Ofen auf 80° vorheizen.

Eine Pfanne aufstellen und mit einem neutralen Öl erhitzen. Das Lamm von Fett und Häuten

befreien (wenn es nicht schon vom Metzger gemacht wurde), von beiden Seiten salzen und

pfeffern, wenn die Pfanne richtig heiß ist, das Lamm von beiden Seiten anbraten bis eine Kruste

entsteht. Danach in einer Form für 1h in den vorgeheizten Ofen geben. Kurz vorm Servieren, das Lamm nochmal in eine heiße Pfanne geben mit Knoblauch und Butter.

Polenta:

In einem Topf die Schalotten anschwitzen mit Prosecco und Sahne ablöschen und die Polenta unterrühren, bis sie aufquillt, den geriebenen Parmesan dazu geben, der Bärlauch und die Butter erst kurz vor dem Servieren unterrühren.

Paste:

Alle Kräuter grob hacken und zu einer Masse blenden oder mixen, mit Salz abschmecken. Von den übrig geblieben Kräutern, die Blätter zupfen und mit etwas Essig, Öl, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer möchte kann noch etwas grünen Spargel mit in Lammpfanne geben und mit anbraten.

 

 

 

Dessert: Limetten-Cheesecake-Cream mit Basilikum, Erdbeeren und Butterkeksstreusel

Zutaten:

1 Eiweiß

150gr Frischkäse

150gr Sahne

2 Blätter Gelatine

30gr Zucker

Abrieb einer Limette

Saft einer Limette

250gr Erdbeeren

50gr Butterkekse

30gr Butter

2 Äste Basilikum

 

Zubereitung:

Ofen auf 160° vorheizen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dass Eiweiß aufschlagen bis es fest ist und zur Seite stellen. Danach die Sahne mit 20gr Zucker aufschlagen und zur Seite stellen. Zwei EL von der Sahne in ein Topf geben, erwärmen und die Gelatine auflösen (Vorsicht darf nicht kochen). Den Frischkäse mit dem Limettenabrieb und dem Saft glattrühren. Die Gelatinemasse unter den Frischkäse rühren, Sahne und geschlagenes Eiweiß unterheben. Die Creme in 2 Schalen füllen und kaltstellen. Die Butterkekse zerbröseln und mit der Butter verkneten. Die Butterkeksmasse auf Backpapier wie Streusel verteilen und goldbraun backen (ca. 6min). Die Erdbeeren bis auf 4 Stück in Würfel schneiden, Basilikum fein hacken mit dem restlichen Zucker und einer Prise groben schwarzen Pfeffer unter die Erdbeeren geben. Beim Anrichten die Erdbeeren und die Erdbeermasse dekorativ auf der Creme verteilen und die Butterkeksbrösel drüberstreuen und mit 2 Blättern Basilikum garnieren.

 

 

Mir wënschen iech vill Spaass beim Nokachen an en gudden Appetit!

Yvonne Fries a Mady Lutgen

 

 


Mady Lutgen

Mady is looking back on 18 years of experience in the Luxembourgish media world. She quit her job at Revue to launch an online magazine in which importance will be given to what makes us feel good – inside and out.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *